Glossar

Grundbegriffe des Golfsports

Anbei sind einige Grundbegriffe aufgelistet, damit wir besonders neuen Spielern einen reibungslosen Start in den Golfsport gewähren können.

 

Hole-in-one

Ein Hole-in-one bezeichnet einen echten „Glückstreffer“, einen Treffer ins Loch mit nur einem Schlag. Er gelingt sehr selten und wird dementsprechend geachtet und gefeiert.


Driving Range

Als solche wird ein Übungsareal zu Trainingszwecken bei einem Golfplatz beschrieben. Hier bleibt man besser hinter den trainierenden Spielern – sonst kann einen schon einmal einer der vielen abgespielten Bälle treffen.


Score

Damit meint man die Punkte, welche während des Golfspiels erreicht werden. Da jeder Golfplatz seine speziellen Anforderungen hat, gibt es für jeden auch eine spezielle Scorekarte, in der die erzielten Ergebnisse notiert werden.


Handicap

Als solcher wird der berechnete Faktor bezeichnet, der unterschiedliche Leistungsstärken miteinander vergleichen soll, um einen spannenden Bewerb zu ermöglichen. Aus den Eigenschaften des Golfplatzes (Course Rating und Slope) und der Stammvorgabe, also dem Handicap, wird die Spielvorgabe berechnet, die der/die SpielerIn dann als Vorgabeschläge erhält. Ein guter Spieler auf einem einfachen Platz muss also die Runde mit weniger Schlägen absolvieren, als ein schwächerer, um dasselbe Ergebnis zu erzielen. Herausforderung pur!

Par

Für jede Spielbahn (auch Loch genannt) ist ein Par definiert. Dieser Wert steht für die Anzahl an Schlägen, die ein sehr guter Spieler (ein Scratch-Golfer - also jemand, der Handicap 0 spielt) durchschnittlich benötigt, um den Ball vom Abschlag in das Loch zu spielen.


Ansprechen des Balles

Der Spieler hat den Ball „angesprochen“, wenn er den Schläger vor oder hinter den Ball aufsetzt, egal ob er seine Standposition bezogen hat oder nicht. Nervöse Hände haben hier also nichts zu suchen – zum Glück geht es bei HobbyspielerInnen aber nicht immer so streng zu.


Putting Green

Das Putting Green ist ein Übungsgrün auf dem Golfplatz, meist in der Nähe der Driving Range, das denselben Pflegestandard und möglichst dieselben Spieleigenschaften aufweisen soll wie die Grüns auf dem Golfplatz, so dass hier das Putten geübt werden kann. Der Putt ist ein Schlag mit dem Putter (Golfschläger) auf dem Grün, bei welchem der Ball nicht fliegt, sondern nur rollt – idealerweise natürlich direkt ins Loch.

Range Fee

Die Range Fee ist eine Gebühr, die vom Betreiber einer Golfanlage für die Nutzung der Übungseinrichtungen erhoben wird. Zusätzlich wird in der Regel eine Nutzungsgebühr für die auf der Driving Range abgeschlagenen Bälle erhoben.


Majors

Die vier größten und bedeutendsten jährlich stattfindenden Turniere sind die Majors. Die besten Spieler messen hier ihr Können.


Strafschlag

Diese werden bei Regelverstößen erteilt. Sie werden als ein Schlag gezählt und finden sowohl bei Hindernissen als auch im allgemeinen Spielverlauf bei Nichtberücksichtigung der Regeln Anwendung. Sie werden wie normale Schläge in der Scorekarte festgehalten.

Aerifizieren

Unter Aerifizieren versteht man die Belüftung des Bodens einer Rasenfläche. Mittels sogenannter Spoons (zu Deutsch Löffel) eines Aerifiziergerätes werden 5 bis 9 cm tiefe Löcher in die Rasenfläche gestochen. Diese besitzen meist einen Durchmesser von 1 bis 2 cm. Durch den auch "Stacheln" genannten Vorgang wird die Bodenverdichtung aufgebrochen, es erfolgt ein Gasaustausch, somit wird das Bodenleben der aeroben Bakterien (daher die Begriffsbezeichnung) und das Rasenwachstum gefördert. Damit auch alles Grün und lebendig bleibt, denn die Gestaltung und Behandlung des Golfplatzes ist für die SpielerInnen ein wichtiger Faktor.


Fairway

Das Fairway ist der kurz gemähte Bereich einer Spielbahn zwischen Abschlag und Grün und nimmt somit unter den bespielbaren Flächen des Golfplatzes den größten Raum ein. Fairways können gerade verlaufen oder bis zu zwei Doglegs aufweisen (siehe nächster Punkt). Gelegentlich wird ein Fairway auch unterbrochen von Gräben, Wegen, Rough-Flächen, Seen oder anderen Elementen, die überspielt werden müssen.


Dogleg

Ein Dogleg (zu Deutsch Hundebein) bezeichnet eine Golfbahn auf einem Golfplatz, deren Fairway nach rechts oder links gebogen oder abgeknickt ist.